:o

wenn es etwas gibt, dass ich an mir nicht mag, dann ist es mein vieles denken. klar, mein denken hat mich dazu gebracht gewisse dinge zu vollbringen und es ist nützlich. aber ich verbau mir gewisse freuden auch einfach damit. dass ich über diesen fakt hier schreibe, ist nur ein weiterer beweis für dieses übermäßige denken.

es fällt mir schwer über meinen schatten zu springen. vielleicht weil es mir wie ein selbstverrat vorkommt...vielleicht weil ich ihr nicht vertrauen kann. ich möchte es aber.

ICH WERDE es ändern, sonst werde ich es nur bereuen. wenn erst hunderte kilometer zwischen uns liegen; wochen und monate unsere gefühle trennen...wer weiß ob ich dann nocheinmal in mein zimmer trete und eine frau auf meinem bet liegen sehe, die verrückt nach mir ist und mit mir schlafen möchte.

 

 

6.9.09 23:41

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung